Herzlich Willkommen auf der Website der St.-Hubertus-Bruderschaft-Wickrathhahn!

Aktuelles:

Das Schützenfest 2017 der St.-Hubertus-Bruderschaft-Wickrathhahn war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Beste Stimmung und ein freundschaftliches Miteinander sorgten für einen spaßigen und friedlichen Ablauf der Prunk.

Am Montag wurde, wie üblich, der Vogelschuss des Schülerprinzen, Prinzen sowie des Königs durchgeführt. Nach langem Kampf mit allen drei Vögeln stehen die neuen Ehrenämter der Bruderschaft für das Jahr 2018 fest. Den Schülerprinz-Vogel konnte Rico Lehmann herunter holen, der Titel der Prinzessin geht an Luisa Marrenbach und neuer König wurde Markus Heimes. Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Dienstagabend fand der Familienball statt. Wie in jedem Jahr wurden auch 2017 wieder einige glückliche Gewinner bei der Tombola gezogen. Einige Preise sind bisher noch nicht abgeholt. Ob Ihr Los gewonnen hat können Sie nachfolgender PDF Datei entnehmen:

Gewinnliste Tombola 2017
Gewinnliste aktuell.pdf
Adobe Acrobat Dokument 362.9 KB

Unser Bezirksminister 2017: Heinz Ritters

Die Bruderschaft gratuliert unserem zur Zeit noch amtierenden König Heinz Ritters ganz herzlich zum Amt des Bezirksministers 2017! Damit bekleidet unsere Bruderschaft bereits zum zweiten Jahr in Folge dieses Amt, nach Frank Mösges im Jahr 2016. Eine ausgezeichnete Leistung, auf die unsere Bruderschaft stolz sein kann!

 

Herzlichen Glückwunsch!

Prunk 2016

Königshaus 2017, zum Vergrößern auf das Bild klicken
Königshaus 2017, zum Vergrößern auf das Bild klicken

Die St. Hubertus Bruderschaft Wickrathhahn hat ihren neuen König für das Jahr 2017! Ralf Marrenbach und Holger Radermacher, beide von der Gruppe der Lützow Husaren, traten am Montagnachmittag zum Vogelschuss an. In einem knappen Duell holte schließlich Ralf Marrenbach den Vogel mit dem 77. Schuss hinunter. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die besten Bilder und interessante Artikel zu unserer Prunk finden Sie unter folgenden Links:

 

Bilder

Bericht von Sonntagmorgen

Bericht von Montag

 

Vielen Dank hierfür an Heinz-Josef Katz.