Die Weißen Husaren

Gegründet: 1989
Gruppenführer: Markus Heimes
Mitglieder: Markus Esser (Essich), Mario Paulussen, Arno Breuer, Andre Stevens, Stephan Küppers, Udo Friedrichs, Achim Linges, Jens Rudolph

 

 

Gruppenchronik

Während der Prunkfeierlichkeiten des Jahres 1989 stand ein mehr oder weniger zufällig zusammengewürfelter Haufen junger, gutaussehender Männer an der Theke des Festzeltes. Die Kirmesatmosphäre zog alle gleichsam in ihren Bann.Daher wurde nach einigen Gläsern Bier beschlossen, eine eigene Gruppe auf die Beine zu stellen.
Gesagt, getan. Nach einigen konspirativen Treffen stand fest: Kirmes in den 90ern, nur mit den "Weißen Husaren". Unter fachkundiger Anleitung der Prunklegende Toni Spenrath wurde vor der ersten Zugteilnahme 1990 der Stechschritt eingeübt.
Obwohl die Maschierkünste einiger Prünker anfangs noch Gelächter auslösten, kann man mit Fug und Recht behaupten, daß die "Schneemänner" mittlerweile bei jeder Parade gern gesehen werden.
Besondere Verdienste erwarb sich unsere Gruppe im Schmücken von Königsresidenzen: 1992 (Paul Stein), 1994 (Horst-Hubert Engels), 1995 (Michael Peters) und 1997 (Heinz Esser).

Die weißen Husaren
Die weißen Husaren