Die Lützow Husaren

Gegründet: 1987
Gruppenführer: Udo Ditges
Mitglieder: Frank Kutschinski, Holger Radermacher, Wolfgang Allwicher, Georg Heinen, Herbert Göris, Uli Lange, Eckhard Bork, Jörg Lennartz, Uwe Theißen, Ralf Marrenbach


Gruppenchronik

Warum feiern wir eigentlich nicht 35 Jahre? Um die verschiedenen Meinungen ein und für alle Mal verstimmen zu lassen, sei hier nur kurz der Gründungsweg skizziert!

Im Jahre 1977 wurde eine Gruppe aus der damaligen Schießabteilung als „Jungschützen“ gegründet. Erster Gruppenführer war Donald Theissen, im darauf folgendem Jahr Udo Ditges. Da wir alle noch Schüler waren zogen wir mit weißem Hemd und schwarzer Hose auf. Erst einige Jahre später kam ein grüner Schützenrock sowie ein passender Hut dazu. Und da wir älter wurden nannten wir uns „Schützengruppe“.
Nach weiteren Jahren wollten wir eine „richtige“ Uniform unser eigen nennen. Nachdem es im Ort bereits viele historische Uniformen gab, gestaltete sich die Suche äußerst schwierig – bis uns im bekannten Uniformhaus Hintzen in Korschenbroich die Jacke eines „Lützower's“ in die Hände viel. Diese Jacke fand bei unseren damaligen Mitgliedern breite Zustimmung und wurde auch vom amtierenden General akzeptiert. Zur Prunk 1987 trugen wir zum ersten mal diese Uniform, was uns viel Anerkennung und Applaus brachte. Seitdem nennen wir uns „Lützow Husaren“.
Bereits für das nächste Jahr ließen wir uns diese Uniform maßschneidern, welche wir anlässlich der 500-Jahr Feier in Wickrath zum ersten mal trugen. Um nicht mit einem „Scharüüt“ verwechselt zu werden wandelten wir die Uniform leicht ab: anstelle von schwarzen Hosen kamen graue hinzu.
So richtig wusste aber unsererseits noch niemand, was ein „Lützow“ war. Dies konnte erst später anhand von Lexika und Internet in Erfahrung gebracht werden. Obwohl es nicht erwiesen ist, dass aus den Farben des Lützower Freikorps (vgl. Lützow's unter Napoleon) unsere Nationalfarben schwarz-rot-gold entstanden, tragen wir diese Uniform mit Stolz. Wie groß der Stolz eines jeden ist kann man daran erkennen, dass ein Mitglied unserer Gruppe für uns eine Standarte stiftete!
Bereits einmal, oder leider nur erst einmal trotz mehr oder weniger ernst gemeinter Versuche, konnten wir im Jahr 1999 den Schützenkönig unserer Bruderschaft stellen. Zum 75-jährigen Jubiläum unserer Bruderschaft, waren Uli Lange mit seiner Britta „unser“ Königspaar.
Ebenfalls einmal konntewir den Pokal als beste Gruppe erringen. Im darauf folgenden Jahr konnte jeder ein neues Hemd der Gruppe mit dem Aufdruck „Pokalsieger 2002“ bewundern. Sehnsüchtig wird unsererseits auf eine Wiederholung des Erfolges gewartet – die Hemden sind zu klein und es müssen neue angeschafft werden...!
Berühmt und berüchtigt sind oder waren die „Lützower Wasserspiele“ anlässlich des alljährlichen „Kirmesdienstagsgrillen“. Es bleibt bzw. blieb sprichwörtlich kein trockener Faden am Leib und manchmal soll die Wasserrechnung höher als die der Getränke gewesen sein. Traditionsgemäß werden an diesem Tag auch neue Mitglieder aufgenommen. Dies ist aber seit längerer Zeit nicht mehr passiert, da wir uns zu elft recht wohl fühlen.
Dies änderte sich mit der ,,Bewerbung``von Nr.12, den wir dann 2013 aufgenommen haben. Bemerkenswert ist ebenfalls, dass sich die Mitglieder unserer Gruppe sehr stark in der Vereinsarbeit engagieren. So sind aktuell drei Lützow Husaren im Vorstand der Bruderschaft und weitere sind oder waren im ortsansässigen Sportverein als Vorstandsmitglied und/oder Übungsleiter aktiv.
Zum Zeitpunkt unseres 25-jährigem „Lützowjubiläums“ haben wir 11 Mitglieder – und eine unbekannt hohe Anzahl von Fans.

Mit allen Bruderschaftlern und Gästen freuen wir uns auf das kommende Schützenfest (und auf viele weitere)!

Die Lützow Husaren
Die Lützow Husaren